GlobalConnect 2018
KD Busch

Informieren Sie sich beim größten Forum für Export und Internationalisierung über die aktuellen Trends und Chancen auf ausländischen Märkten: 15. November 2022, Messe Stuttgart GlobalConnect 2022: DAS Forum für Ihr Auslandsgeschäft

Die GlobalConnect ist eine ideale Plattform, um sich ganzheitlich über das Auslandsgeschäft zu informieren und wertvolles Wissen zu aktuellen Entwicklungen zu erhalten.
 

Kostenfreies Messeticket

Über uns als Mitglied des Enterprise Europe Networks erhalten Sie Ihr kostenfreies Messeticket für das Kongress- und Workshop-Programm sowie für individuelle Beratungsgespräche bei unserer Kooperationsbörse.

 

Global Connect 2022
 

 

GlobalConnect 2022: Kostenfreies Messeticket

Über unsere Online-Plattform erhalten Sie Ihr kostenfreies Ticket für die GlobalConnect2020.

Hier können Sie außerdem individuelle Gesprächstermine mit Experten von Außenhandelskammern, u.a. aus Südafrika, China, Saudi-Arabien und Ägypten, Übersetzungsdienstleistern sowie unseren Beratern von Handwerk International buchen und gemeinsam mit ihnen Ihre internationalen Möglichkeiten ausloten.

Zur Ticketregistrierung



 

GlobalConnect 2022: Programm

Ob Fachkräfte, Auftragsabwicklung, Länderinformation oder Innovation - wählen Sie zwischen vielfältigen Vorträgen, Diskussionsrunden, Workshops und Fachgesprächen.

Melden Sie sich einfach über das Formular am Ende der Seite zu den Programmpunkten an!

 



Thema Recruiting & Leadership
 

Unternehmerische Sorgfaltspflichten entlang globaler Wertschöpfungs- und Lieferketten: Freiwillige Selbstverpflichtung oder gesetzlicher Regulierungsbedarf?

Der nationale Aktionsplan Wirtschaft & Menschenrechte beschreibt die politischen Erwartungen an unternehmerische Sorgfaltspflichten entlang globaler Wertschöpfungs- und Lieferketten. Wie ist der Stand der Umsetzung in der unternehmerischen Praxis? Welches Handlungswissen brauchen gerade kleine und mittlere Unternehmen? Und wo liegen Herausforderungen und Fallstricke einer gesetzlichen Regelung unternehmerischer Sorgsfaltspflichten?

 

Zeit: 12.00 - 13.00 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

 

Fachkräftesicherung durch im Ausland qualifizierte Mitarbeiter

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz eröffnet Firmen neue Möglichkeiten, qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland zu beschäftigen. Der Vortrag beleuchtet das Spannungsfeld Qualifitätssicherung, Willkommenskultur und Integration und gibt Tipps für Unternehmen, welche Aspekte bei der Beschäftigung von ausländischen Fachkräften zu beachten sind und wie der Anerkennungsprozess erfolgreich durchgeführt werden kann.

 

Zeit: 11.00 - 12.00 Uhr
Ort: C7.2

Referentin: Anette Groschupp, Teamleiterin Fachkräfteanerkennung, Handwerkskammer Region Stuttgart

Zielmarkt: EU

 

edubiz 2020: Invest-in-brain Networking für international aktive Unternehmen, Hochschulen und ausländische Studierende

Der nationale Aktionsplan Wirtschaft & Menschenrechte beschreibt die politischen Erwartungen an unternehmerische Sorgfaltspflichten entlang globaler Wertschöpfungs- und Lieferketten. Wie ist der Stand der Umsetzung in der unternehmerischen Praxis? Welches Handlungswissen brauchen gerade kleine und mittlere Unternehmen? Und wo liegen Herausforderungen und Fallstricke einer gesetzlichen Regelung unternehmerischer Sorgsfaltspflichten?

 

Zeit: 11.00 - 16.00 Uhr
Ort: C4.2

Zielgruppe: z.B. auch Studierende

 

Tagesseminar

Global Leadership - Global Values



 

Zeit: 11.00 - 17.00 Uhr
Ort: C8.1-C8.7

 



Thema Dienstleistungen und Warenlieferungen
 

Rechtssichere Abwicklung von Bau- und Montageleistungen in der EU und der Schweiz

Das vermitteln Ihnen unsere Referenten:

  • Überblick über betroffene EU-Richtlinien und ihre Umsetzung
  • „Grundpaket“ von Melde- und Nachweispflichten (u.a. A1)
  • Auftraggeber- / Solidarhaftung
  • Länderspezifische Beispiele: Österreich, Frankreich, Benelux-Staaten, Schweiz
  • Beispielhafte Angebotskalkulation 
     

Referenten:





joerg_luft_epp_und_kuehl
Epp/Kuehl

 

 

Zeit: 12.30 - 15.00 Uhr
Ort: C7.2

Zielgruppe: Geschäftsführer und Projektleiter von Handwerksunternehmen

 Der Workshop hilft, das Risiko bei Vergabe an Subunternehmer zu minimieren.

 

Kleine und mittlere Zulieferbetriebe in Europa. Quo Vadis?

Zum Vortrag "Kleine und mittlere Zulieferbetriebe in Europa. Quo Vadis?" bringen Vertreter aus verschiedenen europäischen Regionen mit hoher Zulieferquote interessante Daten und Fakten mit.  Unternehmer berichten über ihre firmenspezifische Entwicklung auf internationalen Märkten. Was sagt die Politik? Welche Unterstützung der Europäischen Union gibt es?

Vertreter aus dem Enterprise Europe Network aus der Tschechischen Republik und Österreich sowie das Steinbais Europa Zentrum (Innovation) sind auf dem Pdium vertreten. 

Teilnehmer haben die Gelegenheit, Fragen an das Podium zu stellen.

 

Zeit: 13.00 - 14.00 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

Zielgruppe: Automotive, Anlagen- und Maschinenbau, Medizintechnik

 

Partner bei der Internationalisierung von Branchen-/Cluster-Initiativen

Aktuelle Trends und das technische Know-How - etwa in der Energie- und Umweltbranche - machen kleine und mittelständische Unternehmen aus Baden-Württemberg weltweit zu gefragten Kooperationspartnern. Allerdings erfordert der Schritt in ausländische Märkte eine gute Vorbereitung. Gut aufbereitete Informationen über die Zielmärkte sind das Eine. Notwendig sind zudem Kenntnisse über länderspezifische Besonderheiten. Erfahren Sie mehr über neue Wege bei der Kooperation mit Branchen-/Cluster-Initiativen.

 

Zeit: 15.00 - 16.00 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

 

Trade Compliance - Risikovorsorge im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht

Erfahren Sie anhand konkreter Beispiele, wie sich Compliance-Verstöße gegen das Zoll- und Außenwirtschaftsrecht durch ein wirksames unternehmensinternes Trade Compliance-Management vermeiden lassen. Erkennen Sie die Vorteile eines effizienten Compliance-Managements: Zeit- und Kostenersparnis durch vereinheitlichte und automatisierte Zoll- und Außenwirtschaftsprozesse, Rechtssicherheit, erhöhte Datenqualität, Risikominimierung im Hinblick auf die persönliche Haftung der Geschäftsführer und Vorstände.

 

Zeit: 16.00 - 17.00 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

 

Tagesseminar

Zollforum

 

 

Zeit: 10.00 - 17.00 Uhr
Ort: ICS, Raum C6.2.1-C6.2.8

 



Thema Länderinformationen
 

Der Brexit und die zukünftigen Wirtschaftsbeziehungen zum Vereinigten Königreich

Am 31. Januar dieses Jahres hat das Vereinigte Königreich die Europäische Union verlassen. Der Brexit-Prozess ist damit jedoch nicht beendet. Während die Regeln von Binnenmarkt und Zollunion während der Übergangsphase fortgelten, stehen noch immer große Fragezeichen hinter der Ausgestaltung der zukünftigen Wirtschaftsbeziehungen zwischen der EU und Großbritannien. Baden-württembergische und britische Vertreter aus Wirtschaft und Politik diskutieren den Verhandlungsstand, Herausforderungen für Unternehmen und Perspektiven.

 

Brexit - vier parallele Workshops
      Zeit:
13.00 - 15.00
      Ort:
ICS, Obergeschoss

 

Zeit: 11.00 - 12.00 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

 

Russland-Business leicht gemacht in drei Workshops

In drei aufeinander folgenden Workshops werden wichtige Themen im Russlandgeschäft von Experten erklärt und praxisnah vermittelt.  interkulturelle Besonderheiten und die richtige Vertragsgestaltung. Im dritten Workshop wird auf die Besonderheiten beim Export von Ware nach Russland und bei der Zertifizierung eingegangen.
Jeder Workshop kann auch einzeln gebucht werden.

 

Kundengewinnung, Akquise und Marktbearbeitung in Russland
Zeit:
11.00 - 13.00
Ort: C5.2

Verhandlungen mit russischen Kunden
Zeit:
13.00 - 15.00
Ort:
C5.2

Interkulturelle Besonderheiten und die richtige Vertragsgestaltung
Zeit:
15.00 - 17.00
Ort:
C5.2

 

Diese Veranstaltung ist kostenpflichtig
 

 

 

 

 

Referenten:
Dr. Rainer Wedde, Wiesbaden Business School, Of-Counsel Beiten Burkhardt Moskau
Hannes Farlock, Deutsch-russische Auslandshandelskammer, Moskau
Yury Kulikou, TÜV Süd



 

Workshop Kosovo

 

Zeit: 11.00 - 12.00
Ort: C4.3

 

Workshop Bulgarien

 

Zeit: 14.00 - 15.00
Ort: C4.3

 



Thema Innovation
 

Neue Geschäftsmodelle gesucht: Zwischen Innovations-Scouting, eigener Entwicklung und internationaler Markterschließung

Wie die richtigen Ideen aufspüren, um den internationalen Wettbewerb anzuführen? Im Rahmen der Podiumsdiskussion werden die Erfolgsformeln verschiedener Unternehmen - vom Gründer bis zum Großunternehmen - vorgestellt. Die Erfolgsrezepte reichen vom Fact-Finding im Silicon Valley bis hin zu eigenen Innovationslabs oder der zündenden Gründungsidee.

 

Zeit: 14.00 - 15.00 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

 

Innovationsvorsprung durch Open Innovation - Welche Chancen ergeben sich für mein Unternehmen?

Wie die richtigen Ideen aufspüren, um den internationalen Wettbewerb anzuführen? Im Rahmen der Podiumsdiskussion werden die Erfolgsformeln verschiedener Unternehmen - vom Gründer bis zum Großunternehmen - vorgestellt. Die Erfolgsrezepte reichen vom Fact-Finding im Silicon Valley bis hin zu eigenen Innovationslabs oder der zündenden Gründungsidee.

 

Zeit: 14.00 - 15.00 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

 

InnovationCamp BW Silicon Valley

Das InnovationCamp BW Silicon Valley richtet sich an Unternehmen aus Baden-Württemberg. Während eines in der Regel 3-wöchigen Programms werden die Teilnehmer in das Ökosystem des Silicon Valley eingeführt und arbeiten an konkreten Herausforderungen der Digitalisierung. In einem individualisierten Programm lernen Sie, wie sich disruptive Geschäftsmodelle und Technologien aus dem Silicon Valley auf Ihr Business auswirken. Das Programm wird vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg finanziell gefördert. Der Erfahrungsbericht eines ehemaligen Teilnehmers geht detailliert auf das InnovationCamp ein und erklärt, wie die Erfahrungen aus dem Silicon Valley im eigenen Unternehmen umgesetzt wurden.

 

Zeit: 14.00 - 15.00 Uhr
Ort: C7.1.1

Zielmarkt: USA / Silicon Valley

Referenten:
Cornelia Frank, Baden-Württemberg International
Anja Glässing, Baden-Württemberg International

 

GlobalConnect-Kooperationsbörse: 200 Unternehmer treffen Fachexperten

Unter dem Motto #EENCanHelp building international business partnerships“ kommen Sie in 30-minütigen Slots mit Außenwirtschaftsexperten aus der ganzen Welt über Marktlage, Abwicklungsfragen, Investition sowie Steuerfragen, Vertragsfragen, Bestimmungen  oder Förderungen ins Gespräch - unter anderem:

  • Länderexperten von 17  Auslandshandelskammern
  • Deutschsprachige Experten u.a. aus Südafrika, China, Saudi-Arabien, Ägypten
  • Der Übersetzungsdienstleister BDÜ
  • Die Berater von Handwerk International BW

Wie läuft eine Kooperationsbörse ab?

hier registrieren, Profil erstellen und Termine buchen

Volle Tische und zahlreiche Kontakte bei der Kooperationsbörse des Enterprise Europe Network auf der GlobalConnect 2018
KD Busch
Volle Tische und zahlreiche Kontakte bei der Kooperationsbörse des Enterprise Europe Network auf der GlobalConnect 2018

  

Beratung: Wir beantworten Ihre Fragen zum  Auslandsgeschäft
 

Offizielles Teamfoto HI 2019_2112_titel
STEFFEN MUELLER-KLENK

Die Außenwirtschaftsexperten von Handwerk International Baden-Württemberg bieten während der Messe kostenfreie Beratungen für Besucher an.

 

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Im Video erklärt Marcel König, was die Unternehmen 2018 am meisten interessiert hat.

 

 

 

GlobalConnect-Award

Mit dem GlobalConnect-Award werden Mittelständler mit erfolgreich umgesetzten Internationalisierungsstrategien ausgezeichnet. Zu den Preisträgern 2018 gehörte das Handwerksunternehmen  JAY-Cool GmbH aus Gemmingen. Der Reinigungsdienstleister ist in ganz Europa tätig und wurde in der Kategorie Newcomer ausgezeichnet. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert.
 

Erfolgsgeschichte JAY-Cool

Gewinner des GlobalConnect-Award in der Kategorie Newcomer: Jay-Cool GmbH, Jens Strahl, Geschäftsführer mit Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL
Gewinner des GlobalConnect-Award in der Kategorie Newcomer: Jay-Cool GmbH, Jens Strahl, Geschäftsführer mit Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL

 

Rössler_2020_Portraitzuschnitt STEFFENMUELLERFOTOGRAFIE

Michael Rössler

Stellvertretender Leiter Handwerk International und Teamleiter Beratung

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-525
Mobil 0172 7228703
Fax 0711 1657-827
mr--at--handwerk-international.de