MetallArt gewinnt den GlobalConnect award 2016: von links Geschäftsführer MetallArt Johannes Schmid, Moderatorin Natalia Wörner, Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Sponsor Coface Thomas Götting
Handwerk International Baden-Württemberg
MetallArt gewinnt den GlobalConnect award 2016: von links Geschäftsführer MetallArt Johannes Schmid, Moderatorin Natalia Wörner, Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Sponsor Coface Thomas Götting

Weltmarkt auf dem Treppchen

Mehr als 800 geladene Gäste tummeln sich in der Halle, die Atmosphäre ist glamourös. Die Schauspielerin und Moderatorin Natalia Wörner spricht ins Mikrofon: "Der GlobalConnect-Award 2016 in der Kategorie Hidden Champion geht an - die MetallArt Metallbau Schmid GmbH."

Salacher Treppenbauer MetallArt gewinnt GlobalConnect-Award 2016

2016 ist ein erfolgreiches Jahr für den schwäbischen Handwerksbetrieb mit 90 Mitarbeitern. Denn die Auszeichnung ist bereits die zweite binnen einer Woche. Zuvor wurde er für seine innovativen Treppen bereits mit dem deutschen Metallbaupreis ausgezeichnet. „Wir sind sehr stolz. Der GlobalConnect-Award zeigt uns, dass wir mit unserer Auslandsmarktstrategie auf dem richtigen Weg sind“, sagt der Geschäftsführer Johannes Schmid.

MetallArt Logo
MetallArt Metallbau Schmid GmbH



Kunden kommen aus Bahrain, Aserbaidschan, Nigeria oder China

MetallArt Beispiel
MetallArt Metallbau Schmid GmbH

Das 1922 gegründete Treppenbau-Uunternehmen MetallArt ist ein Premiumhersteller individueller Treppenanlagen für Geschäfts- und Privathäuser. Kernkompetenzen sind dreidimensional gebogene Treppenbauteile und Glasgeländer.

Seit Johannes Schmid den Betrieb 1985 von seinem Vater übernommen hat, richtet er das Unternehmen zunehmend international aus. Der Kundenstamm umfasst inzwischen Architekten und Bauherren aus Österreich, Schweiz, Polen, Spanien, Niederlande, Frankreich, Bahrain, Rumänien, Russland, China, Aserbaidschan, Nigeria und USA.

 MetallArt Metallbau Schmid GmbH

Gewerk: Treppen und Glasgeländer
Gründung: 1922
Exportquote: 35%
Mitarbeiter: 90

 

Website von MetallArt



„Repräsentative internationale Aufträge steigern den Bekanntheitsgrad"

Nachdem sich MetallArt 2007 erstmals auf der Messe "BAU" in München präsentiert hatte, verzeichnete das Unternehmen zunehmend Anfragen aus dem Ausland. Neun Jahre später ist der Messeauftritt alle zwei Jahre längst obligatorisch, um die internationalen Kontakte immer weiter auszubauen.

Inzwischen beschäftigt MetallArt auch einen Mitarbeiter, der sich ausschließlich um den internationalen Vertrieb kümmert und maßgeblich am Erfolg der zahlreichen Geschäftsbeziehungen ins Ausland mitwirkt. Unter seiner Leitung präsentierte sich das Unternehmen auf zahlreichen internationalen Messen.

MetallArt Beispiel
MetallArt Metallbau Schmid GmbH



Wenn es nach Johannes Schmid geht, ist damit noch lange nicht Schluss: „Repräsentative internationale Aufträge steigern den Bekanntheitsgrad und das Image von MetallArt als kleines mittelständisches Unternehmen deutlich. Dies wirkt sich letztendlich in einem stetigen Wachstum aus.“

Michael Rössler, stellvertretender Leiter von Handwerk International Baden-Württemberg verfolgt die Entwicklung des Unternehmens seit Jahren. Er sagt: „Die Qualität ist das Alleinstellungs-Merkmal von MetallArt. Sie führt zum Erfolg – auch auf schwierigen Märkten.“

Um sich international noch besser zu vernetzen, engagiert sich Johannes Schmid außerdem als Gesellschafter des Landes-Netzwerks BW-Construction. „Neben der Markterschließung im Ausland findet über dieses Firmen-Netzwerk ein Informations- und Erfahrungsaustausch statt, was für uns von großem Interesse ist“, sagt Schmid.



 Erfolgsfaktoren

  • Begeisterung für Treppen
  • Entwicklung von Innovationen
  • Renommierte Projekte
  • Made in Germany
  • Unikate, die komplett in Salach konstruiert und gefertigt werden

Zusammenarbeit mit Handwerk International

  • Teilnahme an Sommerakademie
  • Reise nach Saudi-Arabien
  • Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate
  • Besuch der Big 5 in Dubai
  • Beratung zu Markterschließung
  • Verschiedene Fortbildungen
  • Gesellschafter des Landes-Netzwerks BW-Construction
Alexandra-Jahnke

Alexandra Jahnke

Kommunikation

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-251
Fax 0711 1657-827
aj--at--handwerk-international.de