News-KfW-Award-1
KfW-Bildarchiv/Thorsten Futh

KfW Award: Landessieg geht an Visioverdis

Zu den Preisträgern beim KfW Award Gründen 2018 zählt auch das Unternehmen aus Stuttgart, das Lösungen für die Luftverschmutzung und für ein besseres Mikroklima in großen Städten anbietet.

Anerkennung für innovative Gründerinnen und Gründer

Im Oktober wurden im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin die Preise des KfW Award Gründen 2018 vergeben. Mit dem Preis werden junge Unternehmen geehrt, die innovative Ideen umsetzen. Mit seiner Vergabe möchte die KfW sowohl die erfolgreichen Gründerinnen und Gründer auszeichnen als auch dazu beitragen, dass der Schritt in die Selbstständigkeit mehr öffentliche Anerkennung erfährt.

Die Visioverdis GmbH aus Stuttgart durfte den Landessieg für Baden-Württemberg entgegennehmen. 

Das 2017 von der Biologin Dr. Alina Schick gegründete Unternehmen bietet Lösungen für die Luftverschmutzung und für ein besseres Mikroklima in großen Städten. Dazu hat Visioverdis den sogenannten „GraviPlant“ entwickelt: Die Innovation erlaubt es, kleine Bäume und Büsche horizontal an Fassaden wachsen zu lassen und beinhaltet eine automatische Versorgung der Pflanzen. 

Das Unternehmen wird im Rahmen des „Scale-Up“-Projekts von Handwerk International Baden-Württemberg dabei unterstützt, sich an internationalen Märkten zu etablieren.

Visioverdis-Gründerin Alina Schick freut sich über ihren Award.
KfW-Bildarchiv/Thorsten Futh
Visioverdis-Gründerin Alina Schick freut sich über ihren Award.

Weitere Informationen

Mehr Informationen zum Award, zu den Landessiegern 2018 und zum Unternehmen Visioverdis finden Sie hier:

KfW Award 2018

Pressemitteilung der L-Bank

  Video

Visioverdis

 
Handwerk International Baden-Württemberg, Enterprise Europe Network Baden-Württemberg, Sandra Weingart

Sandra Weingart

Außenwirtschaftsberaterin

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-279
Fax 0711 1657-827
sw--at--handwerk-international.de